Werbefläche1

Bayern - Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 PARSBERG - Gegen 09.15 Uhr kam es zu einem schweren Unfall bei dem mehrere Sattelzüge kollidierten. Es kam zu mehreren Verletzten. Momentan sind Lösch- und Bergearbeiten am Laufen. Hierfür ist die Autobahn komplett gesperrt. Heute Morgen kam es gegen 09.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Parsberg und Velburg in Fahrtrichtung Nürnberg, ca. 500 Meter nach der Anschlussstelle Parsberg.

Nach ersten Erkenntnissen befanden sich vier US-Militärfahrzeuge auf dem Standtreifen, als ein Sattelfahrzeug von hinten heranfuhr und es zu einer Kollision zwischen den Fahrzeugen kam. Hierbei brach Feuer aus und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Das Fahrerhaus der Sattelzugmaschine wurde massiv beschädigt. Der Fahrer konnte bislang nicht geborgen werden. Nach den Gesamtumständen ist davon auszugehen, dass er den Unfall nicht überlebt hat. Außerdem wurden mehrere Personen verletzt. Zur Schwere und Art der Verletzungen kann aktuell noch nichts gesagt werden. Bei zwei der am Unfall beteiligten Fahrzeugen handelt es sich bei um Tanklastfahrzeuge, von denen einer mit Kraftstoff beladen war.

Bei dem beladenen Kraftstoff handelte es sich jedoch um Düsenkraftstoff, weshalb zu keinem Zeitpunkt Explosionsgefahr bestand. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr vor Ort lag auch zu keiner Zeit Gefahr für die umliegende Bevölkerung durch die erhöhte Rauchentwicklung vor. Die Lösch- und Bergearbeiten sind aktuell noch am Laufen. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Die Autobahn ist aktuell in Fahrtrichtung Nürnberg ab der AS Beratzhausen und in Fahrtrichtung Passau ab der AS Velburg komplett gesperrt.