Werbefläche1

Landkreis Havelland, GVZ Wustermark bis Kienberg - Schneller als die Polizei erlaubt - Samstag, 08.01.2022, 00:45 Uhr “Stopp Polizei“ war für einen Berliner kein Grund zum Anhalten. Der 24jährige beschleunigte sein Fahrzeug stark und versuchte sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Seine Fahrt führte über Teile der Autobahn 10 auf die Bundesstraße 273 in Richtung Nauen. Trotz teilweise schneebedeckter Straße fuhr er bis zu 180 km/h schnell. Mehrere Funkstreifenwagen wurden geschickt eingesetzt um den Flüchtenden gefahrlos anzuhalten.

Landkreis Havelland, Schönwalde-Glien, Unter den Linden - Kind auf glattem Radweg ausgerutscht - Freitag, 10.12.2021, 07:35 Uhr - Ein 10-jähriges Kind ist am Morgen bei einem Unfall mit dem Fahrrad leicht verletzt worden. Das Mädchen war auf dem Geh- und Radweg der Straße Unter den Linden in Richtung Straße der Jugend unterwegs. Dabei geriet sie nach bisherigen Erkenntnissen auf eine von Schnee und Eis bedeckte Fläche und rutschte weg. Rettungskräfte brachten das leicht verletzte Mädchen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Ein Sachschaden entstand nicht.

Bei Schnee und Eis auf dem Rad unterwegs? Die Polizei Tipps, worauf Radlerinnen und Radler im Winter besonders achten sollten:

• Grundsätzlich gilt: Tragen Sie stets einen Fahrradhelm, dieser kann im Falle eines Unfalls lebensrettend sein! Seien Sie Ihren Kindern ein Vorbild! Achten Sie bitte darauf, dass auch Ihre Kinder einen Helm tragen!

• Bei nasser, glatter oder verschneiter Fahrbahn sind gute Reifen mit einem ausreichenden Profil besonders wichtig.

• Achtung beim Bremsen auf nasser, glatter oder verschneiter Fahrbahn: Die Reifen haften bei diesen Bedingungen nicht oder nicht gut genug und der Bremsweg wird viel länger! Bodenmarkierungen und Kopfsteinpflaster sind bei Nässe besonders rutschig. Deshalb bremsen Sie vor Kurven rechtzeitig und vorsichtig ab und passen Ihr Fahrverhalten den Wetterbedingungen ab. Sonst kann das Fahrrad wegrutschen! Vermeiden Sie es auch, in Kurven stark zu beschleunigen.

• Alle Verkehrsteilnehmer sollten bei schlechter Witterung die Geschwindigkeit reduzieren. Fahren Sie lieber etwas früher los und kommen Sie entspannt – und vor allem sicher – an!

• Alle Radfahrenden sollten stets mit einem verkehrssicheren Fahrzeug unterwegs sein. Gerade in der dunklen Jahreszeit sollte unbedingt auf eine geeignete und funktionierende Beleuchtung geachtet werden. Aber Radlerinnen und Radler können noch mehr tun, um bei Dämmerung oder im Dunkeln aufzufallen: Dies gelingt beispielsweise durch Bekleidung mit reflektierenden Streifen oder durch reflektierende Bänder, die an Armen und Beinen befestigt werden. Taschen können mit reflektierenden Aufklebern versehen werden.

Landkreis Havelland, Wustermark-Elstal - Polizisten helfen im Wald verirrten Paketfahrern - Mittwoch, 01.12.2021, 02:08 Uhr - In der vergangenen Nacht rief der Fahrer eines Paketlieferdienstes die Polizei, da er sich im Wald verirrt und sich mit seinem Wagen zudem festgefahren hatte. Außerdem sei nun die Batterie des Autos leer. Zwei Kollegen, die der Mann zuvor zu Hilfe gerufen hatte, waren zwar zu ihm geeilt um ihm aus der misslichen Lage zu helfen.

Landkreis Havelland, Wustermark, Alter Spandauer Weg - Räuber in Badelatschen flieht ohne Beute - Samstag, 27.11.2021, 16:40 Uhr - Der Mitarbeiter einer Tankstelle stellte einen Mann zur Rede der gerade versuchte eine Zeitschrift zu entwenden. Der Täter versuchte sich und die Beute durch Schupsen des Angestellten in Sicherheit zu bringen. Die Zeitung konnte ihm abgenommen werden, ihm gelang jedoch die Flucht.

Havelland - Erstmeldung: Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist ein PKW in den frühen Sonntag Morgenstunden zwischen den Anschlussstellen Berlin-Spandau und Brieselang in Fahrtrichtung Dreieck Havelland nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen durchfuhr anschließend die Straßenböschung bis er anschließend frontal gegen einen Baum fuhr. Mehrere Fahrzeugteile verteilten sich im Bereich von 50 Meter um die Unfallstelle. Autobahnpolizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst sowie ein Notareinsatzfahrzeug kamen zum Einsatz. Der Fahrzeugführer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter der Dekra beauftragt.

Landkreis Havelland, Brieselang, Nauener Chaussee - Auto und leerstehendes Gebäude in Brand geraten - Montag, 22.11.2021, 20:30 Uhr - Ein Zeuge bemerkte am Montagabend einen brennenden PKW auf einem umzäunten Grundstück in der Nauener Chaussee in Brieselang und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr damit beschäftigt waren, den vollständig brennenden PKW zu löschen, bemerkten sie auch eine Rauchentwicklung in dem danebenstehenden, derzeit ungenutzten Gebäude. Wie sich herausstellte, war darin ebenfalls ein Brand ausgebrochen. Beide Feuer wurden gelöscht. Das außer Betrieb gesetzte Fahrzeug wurde vollständig zerstört. Der Schaden hier wird auf etwa 7.500 Euro geschätzt.