Werbefläche1

Havelland - Sonntag, 07. August 2022, 01:00 Uhr Nauen, Dammstraße - Ein Zeuge informierte an der Nacht zum Sonntag die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Der Geschädigte (16) lief zuvor mit seiner Freundin vom Bahnhof in Richtung Innenstadt, als er von einem ihm unbekannten Jugendlichen, gleichen Alters aus einer Gruppe heraus angesprochen wurde. Da der Geschädigte den Unbekannten ignorierte, ging dieser unvermittelt zu auf den Geschädigten und schlug sofort auf diesen ein.

Offenbar schlossen sich ihm drei weitere Personen aus der Gruppe an und traten ebenfalls auf den bereits Boden liegenden Geschädigten ein. Durch einen Zufall konnte sich der Geschädigte dann zwar kurz aus der Situation entfernen, wurde jedoch erneut von dem Beschuldigten auf den zu Boden gerissen, bevor er sich anschließend über den Geschädigten beugte und ihn versuchte mit einem Taschenmesser zu verletzen. Dies verhinderte dann ein Zeuge, der dem Beschuldigten schließlich das Messer aus der Hand schlug. Im Rahmen dieser Gemengelage wurde dann auch die Freundin des Geschädigten an der Hand verletzt. Als Rettungskräfte und Polizei kurze Zeit später am Einsatzort eintrafen kümmerten sie sich um die Beteiligten.

Während der Geschädigte und dessen Freundin für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht wurden, wurde der beschuldigte Jugendliche durch die Polizisten vorläufig festgenommen. Er sollte ins Polizeigewahrsam nach Falkensee gebracht werden. Dabei leistete er Widerstand, so dass ihn die Beamten mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden bringen und fixieren mussten. Alle Beamten blieben dabei unverletzt. Nach seiner Vernehmung wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.