Werbefläche1

Traurige Gewissheit nach Brand in Fabrik Forst - Vermisste junge Frauen starben bei Feuer in alter Tuchfabrik - Sterbliche Überreste identifiziert, Forst, (SPN) 0988. LK SPN, Forst: Sachverständige des Brandenburgischen Landesinstituts für Rechtsmedizin haben im Rahmen ihrer Untersuchungen festgestellt, dass die nach einem Brand am 31.01.2015 in der alten Tuchfabrik in Forst/L. gefundenen sterblichen Überreste von zwei weiblichen Personen stammen.

Seit dem 11.02.2015 sind diese an Hand von DNA-Analysen zweifelsfrei identifiziert. Es handelt sich um die beiden seit dem 31.01.2015 vermissten 18-jährigen Mädchen aus Forst. Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen wird gegenwärtig von einem Unfall durch unsachgemäßen Umgang mit offenem Feuer ausgegangen. Alle im Rahmen der umfangreichen kriminalpolizeilichen Erhebungen, in welche auch die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes eingebunden worden ist, bisher gewonnenen Indizien deuten auf einen solchen Hergang des Geschehens hin. Ein derartiger Unfall lässt sich auch mit den Gegebenheiten am Tatort in Einklang bringen. Die Ermittlungen dauern an.