Werbefläche1

Mecklenburg-Vorpommern - Rövershagen (ots) Am Abend des 01.07.2022 kam es in den Mitarbeiterunterkünften eines großen regionalen Arbeitgebers in Rövershagen (LK Rostock) zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit etwa 100 Beteiligten. Dabei geriet eine größere Gruppe ukrainischer Mitarbeiter mit einer Gruppe Rumänen in Streitigkeiten. In Zuge dieser Streitigkeiten griffen drei rumänische Staatsbürger zu gefährlichen Gegenständen und attackierten die Ukrainer.

Sachsen-Anhalt - Am Freitag den 01.07.2022 kam es auf der Bundesstraße 71 zwischen Vahldorf und Wedringen zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei getöteten Personen. Hierbei befuhr der 44-jährige Fahrzeugführer eines Mercedes die Bundesstraße 71 und kollidierte dort, aus bisher ungeklärter Ursache, mit einem aus Richtung Ortsumgehung Wedringen kommenden Sattelzug eines 59-jährigen Lastkraftwagenfahrers.

Sachsen-Anhalt - Am Sonntag den 26.06.2022 kam es im Rahmen einer Veranstaltung in der Maybachstraße in Magdeburg zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Hierbei fuhr der 55-jährige Fahrzeugführer eines Show-Fahrzeuges über das dortige Gelände der ehemaligen Festungsanlage und beabsichtigte rückwärts einzuparken. Zu diesem Zwecke stieg der 19-jährige Geschädigte auf die am Heck fest angebrachte Leiter des historischen Fahrzeuges und wies den Fahrzeugführer ein.

Bayern - Am Mittwoch den 22.06.2022 gegen 03:00 Uhr wurde die Polizei München über den Brand mehrerer Fahrzeuge im Bereich der Hochstraße informiert. Als die ersten Einsatzkräfte in der Hochstraße eintrafen, konnten sie mehrere in Brand stehende Dienstfahrzeuge der Bundespolizei feststellen. Der Brand konnte in der Folge durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Nordrhein-Westfalen - Märkischer-Kreis - Hagen/Lüdenscheid (ots) Am Dienstag (21.06.2022) wurde im Keller eines Wohnhauses in Lüdenscheid ein Neugeborenes tot aufgefunden. Das weibliche Baby wurde versteckt abgelegt. Aufgrund des Verdachts eines möglichen Tötungsdelikts ermittelt eine Mordkommission der Polizei Hagen. Die 43-jährige Mutter des Kindes wurde nach dem Fund der Leiche vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. In einer Obduktion konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden, ob das Mädchen lebend geboren wurde oder nicht.

Mecklenburg-Vorpommern - Neubrandenburg (ots) In den Morgenstunden des 13.06.2022 kam es gegen 07:30 Uhr auf der B 104 zwischen Neubrandenburg und Weitin zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrzeugführerin tödlich verunglückte. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 33-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw die B104 aus Neubrandenburg kommend in Richtung Weitin, geriet aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Lkw. Dabei zog sich die Fahrerin des Pkw so schwere Verletzungen zu, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.