Werbefläche1

Sachsen – Landkreis Görlitz – Polizei stellt rund 30 Flüchtlingen an der BAB 4 fest. Bei einem Migranten konnten die Einsatzkräfte nur noch den Tod feststellen. Während Bundespolizisten am Vormittag den Lenker des mutmaßlichen Begleitfahrzeugs gefasst hatten, geht die Fahndung nach dem 42-jährigen mutmaßlichen Lenker des Renault-Transporters weiter. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Einschleusens mit Todesfolge führt nun die Bundespolizeiinspektion Pirna.