Werbefläche1

Jedes Jahr ziehen die touristischen Attraktionen Deutschlands Besucher aus aller Welt magisch an. Ob das Mittelrheintal, der Konstanzer See oder die bayerischen Alpen – in den zahlreichen romantischen Städten und mittelalterliche Burgen kommen die Gäste auf Ihre Kosten. Zudem bieten weltberühmte Vergnügungsparks einen weiteren Anlass, Deutschland zu besuchen.

Doch was viele Menschen aus dem Ausland erkannt haben. Ist bei manchen Deutschen noch nicht angekommen: Das Land hat zahlreiche wunderschöne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Daher sollten Sie ihren nächsten Urlaub nicht im Ausland, sondern vor der eigenen Haustür verbringen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen Attraktionen dreier Bundesländer auf, die es unbedingt zu bestaunen gilt.

Hessen

Möchten Sie tief in die hessische Geschichte eintauchen, gilt es das Kloster Eberbach zu besuchen. Hierbei handelt es sich um eines der ältesten und bedeutendsten Zisterzienserklöster in Deutschland. Zu seinen Hochzeiten stellt es das Zentrum eines klösterlichen Netzwerks von mehr als 30 Klöstern dar. Es wurde 1136 von Abt Ruthard und einer Gruppe von 12 Zisterziensermönchen aus dem Kloster Clairvaux in Frankreich gegründet. Die Mönche des Klosters Eberbach folgten den Regeln der Zisterzienserreform. Daher war es notwendig, dass das klösterliche Leben streng nach benediktinischen Regeln geführt wurde. Die Mönche waren dazu verpflichtet, nur von den Früchten ihrer Arbeit zu leben. Aus diesem Grund war der Orden für den Adel unattraktiv, und die Mönche kamen hauptsächlich aus den unteren Schichten der Gesellschaft.

Des Weiteren bietet Ihnen Hessen einen wunderschönen Einblick in die Zeiten der Fachwerkskunst. Für Liebhaber traditioneller deutscher Fachwerkhäuser ist Idstein der perfekte Urlaubsort. Hier finden Sie nicht nur steinerne Gassen, sondern vielmehr den verschiedenen farbenfrohen mittelalterlichen Häusern. Diese sind vollkommen in Stil der Fachwerkskunst gehalten und verleihen der kleinen Stadt ihren besonderen Charme. Idstein ist eine alte Stadt mit einer über 900-jährigen Geschichte, die erstmals im Jahr 1102 urkundlich erwähnt wurde. Bis 1721 war Idstein die Residenz der Grafen und Fürsten von Nassau-Idstein.

Nordrhein-Westfalen

NRW bietet Besucherinnen und Besuchern mit dem Teutoburger Wald ein besonders mystisches Erlebnis. Denn in diesem Ort, finden sich unerklärliche Felsensammlung. bis heute ranken sich Mythen und Märchen um deren Entstehung. Ob von hexen oder Außerirdischen oder doch einfach durch die Kräfte der Natur ist bis heute ein Rätsel. Wer den Teutoburger Wald kennenlernen möchte, sollte sich am besten die wunderschönen Ferienhäuser in NRW anschauen. Im Ferienhaus können Sie übernachten und gemeinsam die nächsten Ausflugsziele NRWs planen.
Ob Sie durch die Stadt von Köln bummeln, den Nationalpark Eifel besuchen oder in die Industriekultur des Ruhrgebiets eintauchen - mit einer passenden Unterkunft schöpfen Sie für jeden ereignisreichen Tag neue Kraft.

Bayern

Wer Bayern entdecken möchte, sollte unbedingt Bamberg besuchen. Die Stadt strotzt vor wunderschönen Attraktionen, die jeder Tourist einmal besuchen sollte. Hierzu gehört unter anderem der Grüne Marktplatz. Er befindet sich nur wenige Meter südlich des Maximiliansmarktes. Bereist auf den ersten Blick fällt der Marktplatz auf, da er direkt vor der katholischen Kirche St. Martin gebaut wurde. Die Kombination aus prächtiger Barockfassade der Kirche sowie die verschiedenen Düfte des Marktes beeindrucken. Auf dem Grüne Markt, auf dem der Wochenmarkt stattfindet, erwerben Sie neben frischem Obst und Gemüse, Honig, Wurst, Käse und andere regionale Spezialitäten.