Werbefläche1

Nordrhein-Westfalen - Tödliche Verletzungen erlitt eine Unfallbeteiligte bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B525 in Coesfeld in Höhe des Ortsteils Goxel. Bei dem Unfall war neben zwei Autos auch ein Krankenwagen beteiligt war. Gegen 15.42 Uhr erhielt die Leitstelle der Polizei Coesfeld Kenntnis von dem Unfall. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war der Unfallhergang zunächst unklar.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnte ermittelt werden, dass der Krankenwagen die B525 von Coesfeld in Richtung Gescher befuhr. Aus ungeklärter Ursache geriet der Krankenwagen an der Unfallstelle in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem entgegenkommenden Opel Corsa zusammen. Ein weiteres Autos konnten nicht mehr abbremsen und fuhr in die Unfallstelle. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Krankenwagen auf die Seite und kam hinter der Anstoßstelle zum Liegen. Der Fahrer, die Patientin sowie eine an Bord befindliche Rettungsassistentin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und verletzten sich schwer. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Fahrers wurde ein Hubschrauber zum Transport angefordert.

Krankenwagen brachten die Patienten und die Rettungsassistentin in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrerin des Opels verstarb noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Autos, das in die Unfallstelle hereingefahren ist, wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Weiterhin wurde eine Autofahrer, die sich unmittelbar hinter dem Krankenwagen befand, vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Zur Unfallaufnahme wurde das Unfallaufnahmeteam der Polizei Recklinghausen angefordert. Weiterhin erschien ein Sachverständiger der Dekra zur Spurensicherung an der Unfallstelle. Die Unfallstelle ist zur Unfallaufnahme weiterhin gesperrt.

Ursprungsmeldung: Coesfeld, B525/Schwerer Verkehrsunfall 30.12.2021, 16:01 Uhr Coesfeld Nach einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist die B525 in Coesfeld zwischen der Borkener Straße und der Rekener Straße in beiden Richtungen gesperrt.