Werbefläche1

Mecklenburg-Vorpommern - Rövershagen (ots) Am Abend des 01.07.2022 kam es in den Mitarbeiterunterkünften eines großen regionalen Arbeitgebers in Rövershagen (LK Rostock) zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit etwa 100 Beteiligten. Dabei geriet eine größere Gruppe ukrainischer Mitarbeiter mit einer Gruppe Rumänen in Streitigkeiten. In Zuge dieser Streitigkeiten griffen drei rumänische Staatsbürger zu gefährlichen Gegenständen und attackierten die Ukrainer.

Es wurden drei Personen verletzt und wurden zur weiteren Behandlung in eine Rostocker Klinik eingeliefert. Umgehend entsandte Polizeibeamte aus dem Polizeirevier Sanitz und aus den Rostocker Polizeirevieren konnten zwei der drei Tatverdächtigen ermitteln und vorläufig festnehmen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Diese dauern zurzeit noch an.