Werbefläche1

Mecklenburg-Vorpommern - Heute (2. März 2022) um 13.29 Uhr kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Straßenbahnen der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) im Bereich der Kreuzung Südring und Platz der Freundschaft in der Rostocker Südstadt. Dabei wurden zehn Personen schwer und 16 Personen leicht verletzt. Zu den schwer Verletzten zählt auch einer der beiden Straßenbahnfahrer. Er war eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Die schwer verletzten Personen wurden auf die Rostocker Krankenhäuser verteilt. Die leicht Verletzten auf umliegende Krankenhäuser in Ribnitz-Damgarten, Bad Doberan und Güstrow.

Für die Rettungsmaßnahmen wurden neben städtischen Rettungsmitteln auch Rettungsdienstkomponenten aus dem Bereich des Katastrophenschutzes und dem Landkreis Rostock angefordert und waren im Einsatz. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 30 Einsatzfahrzeuge mit 71 Führungs- und Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden sie von Kräften der Polizei und der RSAG.