Werbefläche1

Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es am heutigen Mittwoch, 12. Januar 2022, gegen 8.15 Uhr auf der Baustelle Behlertstraße gekommen. Ein Mitarbeiter eines beauftragten Dienstleisters der Energie und Wasser Potsdam (EWP) verunglückte bei Tiefbauarbeiten. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen ist der Mann noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Landeshauptstadt Potsdam und die Geschäftsführung der EWP drücken ihr tiefes Mitgefühl aus. „Unser aufrichtiges Beileid gilt den Angehörigen des Verunglückten.

Ausdrücklich möchte ich mich bei den Bauarbeitern vor Ort bedanken, die sofort erste Hilfe geleistet haben. Leider ist ihr Kollege dennoch verstorben. Unser Mitgefühl gilt auch seinen Kolleginnen und Kollegen auf der Baustelle“, sagt Potsdam Baubeigeordneter Bernd Rubelt. Wie es genau zu dem Unfall kam, wird derzeit durch die zuständigen Behörden untersucht.

Polizeidirektion West - Mittwoch, 12.01.2022, 08:16 Uhr - Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf einer Baustelle in der Berliner Vorstadt ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein Mann aus bislang ungeklärter Ursache von der Schaufel eines Baggers getroffen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen erlag der Mann noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Das Amt für Arbeitsschutz wurde über den Unfall informiert. Die Polizei hat von Amts wegen ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.