Werbefläche1

Landkreis Barnim - Finowfurt – Streifenwagen gerammt - Am frühen Morgen des 23.02.2022 wollten Polizisten der Inspektion Oberhavel (Direktion Nord) in Zehdenick einen VW Passat kontrollieren. Doch dachte dessen Fahrer gar nicht daran, den Anhalteaufforderungen Folge zu leisten. Vielmehr suchte er sein Heil in der Flucht und raste in Richtung Eberswalde davon. Auf der B167 verlor der Flüchtende kurzzeitig die Kontrolle über den Wagen und stieß gegen eine Leitplanke. Das hinderte ihn aber nicht daran, die Fahrt einfach fortzusetzen. In Finowfurt konnten alarmierte Kräfte der Inspektion Barnim das Fluchtfahrzeug aufnehmen. Doch rammte der VW Passat in der Marienwerder Straße den entgegenkommenden Funkstreifenwagen frontal. Dabei erlitten eine Polizistin schwere und ihr Beifahrer leichte Verletzungen. Sie sind vorerst auch nicht dienstfähig. Der Flüchtende wurde ebenfalls leicht verletzt, lehnte medizinische Hilfe jedoch ab.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 34-jährigen Deutschen, welcher gar keine Fahrerlaubnis besitzt und bereits einschlägig mit Verkehrsdelikten bekannt wurde. Ein Drogenschnelltest ließ darüber hinaus den Verdacht aufkommen, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ob dem tatsächlich so war, wird die Auswertung einer Blutprobe zeigen, die der Delinquent daraufhin abgeben musste. Die beiden Fahrzeuge sind bei dem Geschehen so stark beschädigt worden, dass sie nicht mehr nutzbar waren. Die Kriminalpolizei wird sich nun mit dem Fall befassen.