Werbefläche1

Die Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ist am 11.05.2022 kurz nach 11:00 Uhr durch einen Mitarbeiter der Mineralölverbundleitungs GmbH darüber informiert worden, dass unbekannte Personen versuchen Einfluss auf die Ölversorgung zu nehmen. Die Polizei überprüfte die im Bereich betriebenen Schieberstationen und stellte nahe Hangelsberg zwei unbekannte Personen fest, die unbefugt das Firmengelände betreten hatten. Ein 28-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau hatten an den Absperrarmaturen manipuliert und sich angekettet. Die Frau hatte sich zudem festgeklebt. Nachdem beide Personen durch Einsatzkräfte der Direktion Besondere Dienst abgelöst werden konnten, nahmen Polizisten sie in Gewahrsam.

Auch im Bereich der Polizeiinspektion Barnim wurde am 11. Mai 2022, kurz nach 12:00 Uhr, eine gleichgelagerte Straftat an der Schieberstation Trampe festgestellt. Hier traf die Polizei zwei Männer im Alter von 23 und 59 Jahren an, die den Zaun zum Firmengelände bereits überstiegen und auf die manuellen Regler Zugriff hatten. Zum Anketten kamen sie noch nicht. Die Polizei nahm auch diese beiden Männer in Gewahrsam. Sowohl der Angriff auf die Ölleitungen an der Schieberstation nahe Hangelsberg (Gürnheide) als auch die der Angriff auf die Schieberstation bei Trampe (Braydin) ziehen Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs und der Störung öffentlicher Betriebe gemäß § 316 b StGB nach sich, die derzeit zentral im Landeskriminalamt Brandenburg bearbeitet werden.