Werbefläche1

Landeshauptstadt Potsdam, Bornstedt, Reiherweg Sonntag, 22.05.2022, 01:30 Uhr In der Nacht von Samstag zu Sonntag verständige die jugendliche Geschädigte die Polizei nachdem es zu einem handgreiflichen Streit mit ihrem Lebenspartner kam. Der zunächst verbale Streit führte in der Folge zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen den Lebenspartnern. Auch entwendete der Beschuldigte das Handy seiner Freundin.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme erkannten die Beamten die beiden Streithähne wieder und konnten diese zweifelsfrei einer Tat am 20.05.2022 zuordnen. Hierbei lieferten sich zunächst die Jugendliche und später nach einem Fahrerwechsel deren Freund eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, wobei diese mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit das Stadtgebiet im NordOsten Potsdams durchquerten und der Beschuldigte im Zuge der Flucht mit unveränderter Geschwindigkeit auf eine Straßensperre der Polizei zufuhr, welche im letzten Moment beräumt werden konnte, um eine Kollision zu verhindern.

Nachdem sich die Beteiligten auch zu diesem Tatvorwurf eingelassen hatten, wurde nachträglich aufgrund des illegalen Straßenrennens, sowie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr der Führerschein des beschuldigten Mannes beschlagnahmt und das Tatfahrzeug zur Einziehung sichergestellt. Die jugendliche Fahrerin war noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen die Beteiligten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.