Werbefläche1

Potsdam-Mittelmark – Nach Medienberichten kam es in Beelitz am Montag zu einem tödlichen Unfall mit einem Heißluftballon. Was genau vorgefallen ist, blieb bis zur Stunde noch unklar, es wird aber spekuliert, es zu einem Absturz gekommen ist, bei dem eine männliche Person ums Leben kam. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern noch an. In Beelitz findet derzeit die LaGa 2022 statt, ob es hierbei einen Zusammenhang im Rahmen der Veranstaltung gibt noch seitens der Polizei auch nicht bestätigt.

Nachtrag - Beelitz - Montag, 08. August 2022, 18:45 Uhr - Treuenbrietzener Straße Potsdam-Mittelmark - Im Vorfeld einer abendlichen Ballonfahrt warteten am Montag etwa ein Dutzend Personen auf einer Freifläche bei Beelitz auf den Start und beobachteten den Verantwortlichen des Anbieters, wie dieser den Ballon dafür vorbereitete. Dabei sicherte der Mann den Ballon wohl mit einem Seil an einem Begleitfahrzeug mit Anhänger und begann anschließend den Ballon aufzurichten. Plötzlich soll eine Windböe den Ballon erfasst und das daran befestigte Fahrzeug mitgerissen haben.

Ein 69-jähriger Mann wurde dadurch von dem Fahrzeuggespann erfasst und in Folge dessen so schwer verletzt, dass er trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen noch am Ereignisort verstarb. Für die anwesenden Personen wurden kurz darauf Notfallseelsorger zum Ort gerufen, die sich um teilweise unter Schock stehenden die Menschen kümmerten. Die Polizei prüft nun inwieweit Fahrlässigkeit zum Unglück beigetragen haben könnte und hat dazu Ermittlungen eingeleitet. Kriminalpolizisten sicherten am Unglücksort Spuren und ermittelten im Umfeld. Auch wurde ein unabhängiger Unfallursachenermittler zum Einsatzort bestellt. Angehörige des verstorbenen Mannes wurden durch die Polizei informiert. 

Quelle: bz-online, pd west brandenburg