Werbefläche1

Viele Menschen, die online spielen, machen sich nicht die geringsten Gedanken darüber, wie die Online-Glücksspielindustrie reguliert wird. In einer idealen Welt bräuchten sie das auch nicht, da die Branche weltweit einheitlich reguliert wäre. Leider leben wir aber nicht in einer idealen Welt, und deshalb ist dies auch nicht der Fall.

Die Online-Glücksspielbranche ist noch recht jung. Ihr unglaublicher Popularitätsanstieg kam wahrscheinlich unerwartet, und man kann sagen, dass die meisten Gesetzgeber nicht darauf vorbereitet waren. Daher hat es eine Weile gedauert, bis die Länder damit begonnen haben, Gesetze zum Online-Glücksspiel zu erlassen. Davor verließen sie sich auf veraltete Gesetze, die nicht wirklich relevant waren, und einige Länder tun dies immer noch.

Insgesamt hat sich die rechtliche und regulatorische Landschaft des Online-Glücksspiels, wie bei den besten Online Casinos von Casinokraft, in den letzten Jahren verbessert. Es ist jedoch noch ein weiter Weg, bis die Branche weltweit als gut reguliert angesehen werden kann. Wir freuen uns auf den Tag, an dem das passiert, aber im Moment müssen wir uns damit abfinden, wie die Dinge sind.

Warum Regulierungen bei Online-Glücksspielen so wichtig sind

Bei Online-Wetten und -Glücksspielen vertrauen Sie Ihr Geld in den meisten Fällen "gesichtslosen" Drittparteien an. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zahlen Geld auf Glücksspielseiten ein, aber nur sehr wenige von ihnen wissen tatsächlich viel über die Unternehmen oder Personen hinter diesen Seiten. Das ist letztlich der Sinn einer Regulierung der Branche. Die Menschen sollten wissen, dass sie ihr Geld einzahlen können, in der Gewissheit, dass sie es mit seriösen Unternehmen zu tun haben.

Die Regulierung des Online-Glücksspiels dient im Wesentlichen den folgenden drei Zwecken:

  • Sicherstellen, dass Glücksspiel-Seiten rechtmäßig betrieben werden

  • Sicherstellen, dass Glücksspiel-Seiten ethisch korrekt betrieben werden

  • Sicherstellen, dass Spieler sicher sind und fair behandelt werden

Alle Glücksspiel-Seiten sollten sich an die Gesetze halten, denen sie unterliegen, was eigentlich selbstverständlich sein sollte. Sie sollten alle Praktiken anwenden, die ethisch vertretbar sind. Es sollte auch Maßnahmen gegen Geldwäsche und Glücksspiel für Minderjährige geben, und die Werbung sollte ehrlich und nicht irreführend sein.

Außerdem sollten die Seiten unter anderem verpflichtet sein, die Einlagen ihrer Kunden zu schützen und transparente Geschäftsbedingungen zu haben. Die Kunden sollten eine faire Gewinnchance haben und das Recht, ihre Gewinne innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens zu erhalten.

Der Zweck der iGaming-Regulierungen

Wenn jede einzelne Glücksspielseite diese Kriterien erfüllen würde, dann wäre das Internet eine viel sicherere Umgebung für diejenigen, die um echtes Geld wetten und spielen möchten. Leider tun sie das nicht. Genau deshalb ist die Regulierung so wichtig. Internet-Seiten sollten gezwungen werden, diese Kriterien zu erfüllen (und viele tun das), und wenn sie das nicht tun, sollten sie nicht zugelassen werden.

Die Regulierung mag mehr als einem Zweck dienen, aber derjenige, der uns wirklich interessiert, ist derjenige, der uns am meisten nützt. Als Kunden von Glücksspiel-Seiten kümmern wir uns nicht wirklich um die rechtlichen und regulatorischen Aspekte, die uns nicht betreffen. Uns interessieren nur die Aspekte, die uns schützen und die es uns ermöglichen, unsere Online-Wetten und Glücksspiele ohne Bedenken zu genießen.

Wir können nur dann von der Regulierung der Branche profitieren, wenn wir die richtigen Seiten nutzen. Es ist daher absolut wichtig, zumindest unserer Meinung nach, dass Sie sich vor der Nutzung einer Webseite über deren Regulierung informieren.

Weltweite iGaming Behörden für Online-Glücksspiele

Um zu verstehen, wie die Regulierung in dieser Branche funktioniert, sollten Sie das Konzept der Gerichtsbarkeiten der Online-Glücksspiele verstehen. Dabei handelt es sich um Regionen, in denen die jeweiligen Regierungen spezielle Gesetze verabschiedet haben, die es den dort ansässigen Unternehmen erlauben, Online-Wetten und Glücksspiele anzubieten. Diese Unternehmen können daher Glücksspielseiten mit voller rechtlicher Rückendeckung betreiben.

Es gibt mehrere dieser Online-Glücksspiel-Behörden auf der ganzen Welt. Einige von ihnen sind sehr angesehen und viele der größten und bekanntesten Marken der Branche haben dort ihren Sitz, während andere weniger bekannt sind. Hier sind einige der bekanntesten.

  • Alderney

  • Antigua und Barbuda

  • Curaçao

  • Isle of Man

  • Malta

  • Panama

  • Costa Rica

Innerhalb dieser Länder gibt es in der Regel eine Organisation, die für die Regulierung der dort ansässigen Glücksspielunternehmen zuständig ist. Diese werden in der Regel als Lizenzierungsbehörden bezeichnet, da sie Lizenzen an die Unternehmen vergeben, die sie für den Betrieb zulassen. Unternehmen, die eine Lizenz erhalten und diese auch behalten möchten, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen.