Werbefläche1

Update/ 04.11.2021, 11.15 Uhr - Ein Tiefdruckgebiet verlagert sich knapp östlich der deutschen Grenze von Polen in die Ostsee und zieht in der Nacht nordostwärts ab. Es wird regenreiche und recht kühle Luft nach Brandenburg und Berlin geführt. DAUERREGEN: Heute verbreitet Regen, teils länger anhaltend und kräftig ausfallend.

Auch in der Nacht zum Freitag weiterhin regnerisch, im Nachtverlauf nur allmählich abschwächend und von Nordwesten her zögerlich nachlassend. Am Freitag im Süden Brandenburgs unter Abschwächung weiterhin gebietsweise Regen. Niederschlagsmengen am Donnerstag, außer im Nordwesten, gebietsweise bis 30 l/qm in 12 Stunden. Bis Freitagmorgen teils bis 40 l/qm. Am Freitag keine markanten Regenmengen mehr.

WIND: Im Nachmittagsverlauf vorübergehend aufkommende Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest bis West, von der Uckermark bis zum Oderbruch erst am Abend zunehmend. In der Nacht von Westen her allmähliche Windabnahme.