Werbefläche1

Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex über Mitteleuropa führt in Brandenburg und Berlin zu einem wechselhaften Wettercharakter. GEWITTER/STARKREGEN(UNWETTER)/STURM: Heute Nachmittag erneut lokale Gewitter mit Starkregenmengen um 15 l/qm in kurzer Zeit, Wind- und Sturmböen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8) und kleinkörnigem Hagel. Sehr eng begrenzt auch unwetterartige Starkregenmengen um 30 l/qm nicht ausgeschlossen.

Am Abend nachlassende Gewitterneigung. Am Sonntag vor allem von der Uckermark bis zur Lausitz noch einmal auflebende Schauer und Gewitter, dabei lokal Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit gering wahrscheinlich. NEBEL: In der Nacht zum Sonntag gebietsweise Nebel, lokal mit einer Sichtweite unter 150 m.

Heute Nachmittag in der Uckermark anfangs noch sonnig, später wie auch in den übrigen Gebieten bei stärkerer Quellbewölkung nur noch ab und zu etwas Sonne. Aufkommende Schauer und einzelne Gewitter, lokal mit Starkregenmengen um 15 l/qm, Wind- und stürmischen Böen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8) sowie kleinkörnigem Hagel. Sehr eng begrenzt auch unwetterartige Starkregenmengen um 30 l/qm nicht ausgeschlossen. Am Abend zögerlich nachlassend. Höchstwerte um 22 Grad. Schwacher westlicher Wind.

In der Nacht zum Sonntag zunächst wolkig oder gering bewölkt, zu Beginn letzte Schauer, örtlich Gewitter. Im Verlauf häufig Ausbildung von Nebel- oder Hochnebelfeldern. Temperaturrückgang auf 12 bis 9 Grad. Schwachwindig. (Symbolvideo)