Werbefläche1

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER Dienstag, 13. Juli, 20:00 – Mi, 14. Juli 04:00 Uhr - Von Süden kommen ab dem späten Abend teils schwere Gewitter auf, die sich linienhaft organisieren und in der Nacht teilweise zusammenwachsen. Dabei treten Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, vor allem anfangs Hagel mit Korngrößen um 2 cm sowie teils schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 km/h (Bft 10) auf. Im Laufe der zweiten Nachthälfte lassen die Gewitter allmählich nach und ziehen nordwärts ab.

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER Montag, 12. Juli, 17:15 bis vorerst 18:00 Uhr - Es treten einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 20 l/m² in kurzer Zeit sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7).

VORABINFORMATION UNWETTER vor HEFTIGEM / ERGIEBIGEM REGEN Freitag, 9. Juli, 14:45 – Samstag, 10. Juli 00:00 Uhr - Brandenburg-West und Nord hauptsächtlich davon betroffen. Es fallen schauerartig verstärkte, teilweise länger anhaltende Regenfälle. Dabei können Niederschlagsmengen bis 60 l/qm, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch um 100 l/qm auftreten. Ein größerer Teil dieser Niederschläge fällt innerhalb von 6 bis 9 Stunden. Die Vorhersage ist sehr unsicher, sodass bestehende Dauerregenwarnungen ggf. erst zeitnah durch Unwetterwarnungen ergänzt werden.

Heute wird das Vorhersagegebiet von einem Tief über Polen beeinflusst. In der Nacht zum Samstag stellt sich schwacher Zwischenhocheinfluss ein. GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER): Ab dem Vormittag von Süden aufkommender schauerartiger, teils gewittriger Regen mit Mengen zwischen 20 und 35 l/qm in 3 bis 6 Stunden. Stellenweise heftiger Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit bzw. über 35 l/qm in 3 bis 6 Stunden wahrscheinlich. In der Nacht zum Samstag allmählich abklingende Niederschläge.

Auf der Vorderseite eines Sturmtiefs über den Britischen Inseln wird mit südlicher Strömung sehr warme bis heiße Subtropikluft nach Brandenburg und Berlin geführt. Nachfolgend überquert die Kaltfront des Tiefs das Vorhersagegebiet ostwärts. UNWETTER GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Ab dem Nachmittag kräftige Gewitter mit heftigem Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen oder auch schweren Sturmböen zwischen 85 und 100 km/h (Bft 9-10) und Hagel. In der zweiten Nachthälfte in Ost- und Südbrandenburg aufkommender, teils gewittriger Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 35 l/qm in 6 Stunden, in Südbrandenburg Unwetter mit Mengen über 35 l/qm nicht ausgeschlossen.

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ERGIEBIGEM DAUERREGEN - Mittwoch, 30. Juni, 18:00 – Donnerstag, 1. Juli 14:00 Uhr - Es tritt ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 50 l/m² und 80 l/m² erwartet. Im Laufe des Abends gehen die Gewitter allmählich in ergiebigen Dauerregen über. Bis zum Donnerstagnachmittag regnet es länger anhaltend mit Mengen zwischen 50 und 80 l/m². Durch einzelne eingelagerte Gewitter sind punktuell auch noch höhere Niederschlagsmengen nicht ausgeschlossen.