rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

++ Amtliche WARNUNG vor STARKREGEN Dienstag, 10. Juli, 23:00 – Mittwoch, 11. Juli 08:00 Uhr +++ Es tritt Starkregen auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 20 l/m² und 35 l/m² in 6 Stunden erwartet. Ein kleinräumiges Tief über Deutschland beeinflusst mit sehr feuchter Luft das Wetter in Berlin und Brandenburg. STARKREGEN/GEWITTER (UNWETTER): Zunächst ist im Osten örtlich Starkregen um 20 l/qm innerhalb von wenigen Stunden gering wahrscheinlich.

Update: 11.07.2018/Heute Nachmittag und Abend nur wenige Wolkenlücken. Lokal starke Gewitter mit Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit wahrscheinlich. Mit geringer Wahrscheinlichkeit vereinzelt schwere Gewitter mit heftigem Starkregen über 25 l/qm in wenigen Stunden.

Heute greift die schwache Kaltfront eines Tiefs mit Kern über Südskandinavien auf Berlin und Brandenburg über. Rückseitig fließt etwas kühlere Luft ein. GEWITTER/STARKREGEN: Ab Dienstagmittag im Süden Brandenburgs geringes Gewitterrisiko mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit sowie Windböen um 55 km/h (Bft 7).

Am Sonnabend neben dichten Wolkenfeldern vor allem am Nachmittag viel Sonnenschein. Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Böen frischer Wind aus Nordwest. In der Nacht zum Sonntag zunächst gering bewölkt, später Bewölkungsverdichtung, weitgehend niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 14 bis 11 Grad. Schwacher Nordwest- bis Westwind.

Am Donnerstag neben ausgedehnten Wolkenfeldern zeitweise Sonnenschein. Höchstwerte zwischen 26 und 31 Grad. Schwacher Nordwestwind. In der Nacht zum Freitag wolkig, im Norden später stark bewölkt, niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 15 bis 12 Grad. Schwacher Wind aus Nord bis Nordwest.

Brandenburg und Berlin verbleiben unter Hochdruckeinfluss. Mit einer nordwestlichen, später westlichen Strömung wird sehr warme Meeresluft herangeführt. Bis auf weiteres keine Wettergefahren. Hinweis: Aufgrund anhaltender Trockenheit verbreitet hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr.