Werbefläche1

Im Havelland probten am Samstag Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst, Bundeswehr und Polizei mit einer Großübung den Ernstfall. Dazu wurde im Zootzener Wald bei Friesack das Szenario eines Großbrandes simuliert.  Insgesamt 250 Einsatzkräfte rückten nach dem Begrüßungsappell durch Landrat Roger Lewandowski, den Beigeordneten Michael Koch und den Leiter der Großübung, Kreisbrandmeister Lothar Schneider, auf dem Gelände des Feuerwehrtechnischen Zentrums (FTZ) in Friesack aus. Darunter auch Kameradinnen und Kameraden aus den Nachbarlandkreisen Potsdam-Mittelmark und Ostprignitz-Ruppin sowie der Bundesfeuerwehr vom Truppenübungsplatz in Klietz. Ziel der Großübung, die laut Katastrophenschutzverordnung des Innenministeriums im Abstand von mindestens fünf Jahren in jedem Landkreis durchzuführen ist, war es, die Leistungsfähigkeit und das Zusammenwirken aller Einheiten unter Realbedingungen zu überprüfen.

Der Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung des Landtages Brandenburg hat am Donnerstag den Bahntechnologie Campus in Elstal (BTC) besucht. Bei einer Fahrt über den historischen Rangierbahnhof mit Lok und Reisezugwagen und Besichtigung der zum 45 Hektar großen Areal gehörenden Gebäude und Anlagen konnten die Ausschussmitglieder einen guten Überblick über die Historie, den aktuellen Entwicklungsstand sowie über geplante Projekte sowie Ansiedlungsvorhaben von Unternehmen erhalten.

Der Landkreis Havelland wurde Ende 2021 als Gewinnerregion im Bundeswettbewerb „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ in der fortgeschrittenen Kategorie „HyExpert“ ausgewählt und konnte so im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2) beim Projektträger Jülich (PtJ) etwa 400.000 Euro beantragen, um ein umsetzungsreifes Gesamtkonzept für eine regionale Wasserstoffwirtschaft zu erstellen.

Eine Delegation von Landkreismitarbeiterinnen und -mitarbeitern hat sich in der vergangenen Woche auf den Weg in das Ahrtal gemacht, um sich dort im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe für einen möglichen Katastrophenfall im Havelland vorzubereiten. Für die Mitglieder ihres Katastrophenschutzstabes, die im Alltag anderen Aufgaben nachgehen, bietet die Kreisverwaltung regelmäßig Aus- und Weiterbildungen an.

Landkreis Havelland - Trunkenheit im Verkehr - Samstag, 07.05.2022 bis Sonntag, 08.05.2022 - Im Rahmen durchgeführter Verkehrskontrollen am Wochenende wurden zwei Fahrzeugführer im Milower Land fahrend mit einem PKW unter dem Einfluss von Alkohol festgestellt. Hierbei wurden Alkoholwerte von 1,4 Promille und 2,6 Promille erreicht. Bei einem 20-jähriger Fahranfänger stellten die Beamten einen Wert von 0,3 Promille fest, wobei für diesen eine Null-Promille-Grenze gilt.

Landkreis Havelland - Stadt Nauen Ortsteil Ribbeck - Landrat Roger Lewandowski empfing am heutigen Mittwoch auf Schloss Ribbeck Kultur- und Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, bevor diese zu zwei weiteren Kulturterminen im Havelland weiterreiste.

Landrat Roger Lewandowski: „Das war eine gute Gelegenheit, sich über aktuelle Themen im Havelland auszutauschen und um Unterstützung zu werben, gerade hin Hinblick auf Projekte, die über unsere Landkreisgrenzen hinaus wirken und die besondere Unterstützung des Landes erfordern.“