rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Update// 03.10.2023 - Ein Tiefdruckgebiet zieht von Südschweden ins Baltikum und beeinflusst mit seinem Sturmfeld Brandenburg und Berlin. Die dazugehörige Kaltfront erreicht am Abend die Region und zieht rasch ostwärts durch. STURM/WIND: Weiter zunehmender Südwind. Ab Mittag Winddrehung auf Südwest bis West und aufkommende Wind- und Sturmböen zwischen 50 und 75 km/h (Bft 7-9). Im Abendverlauf zunächst in den nördlichen Landesteilen, in der Nacht zum Mittwoch auch in den südlichen Landesteilen Windabnahme.

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER Mittwoch, 13. September, 00:00 – 06:00 Uhr - Von Südwesten ziehen teils kräftige Gewitter auf. Dabei ist mit heftigem Starkregen 25 bis 40 l/qm in kurzer Zeit oder aber auch über 40 l/qm in mehreren Stunden zu rechnen. Weitere Begleiterscheinigungen sind stürmische Böen bis 70 km/h. Am Mittwochmorgen ziehen die Gewitter allmählich nordostwärts ab bei abschwächender Tendenz. Diese Vorabinformation kann bei Bedarf aktualisiert werden.

Update/ 21:26 Uhr - Unter Tiefdruckeinfluss gelangt mit südwestlicher Höhenströmung feucht-warme Luft nach Berlin und Brandenburg. Im Laufe des Mittwochs fließt kühlere Meeresluft von Nordwesten ein. GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER)/STURM: Im Laufe der Nacht zum Mittwoch bis Mittwochmittag vor allem nördlich einer Linie Havelland - Uckermark erhöhte Gewitterneigung mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen bis schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 9-10) und Hagel. Vereinzelt sowie lokal eng begrenzt mit unwetterartigen Starkregenmengen zwischen 30 und 50 l/qm in wenigen Stunden, zum Teil auch ungewittrig. In den übrigen Gebieten bis Mittwochabend nur geringe Gewittertätigkeit.

Unter Tiefdruckeinfluss gelangt mit westlicher Strömung kühle und feuchte Luft nach Brandenburg und Berlin. GEWITTER/STURM/STARKREGEN: Heute Nachmittag und Abend gebietsweise Schauer sowie örtliche Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Windböen bis Sturmböen zwischen 50 und 65 km/h (Bft 7-8). In der Nacht zum Freitag rasch nachlassende Schauer- und Gewitterneigung.

Update: 03:41 Uhr/ Brandenburg und Berlin befindet sich im Einflussbereich eines Tiefs, dass sich von der Nord- bis in die westliche Ostsee erstreckt. Zunächst wird mit einer südwestlichen Strömung feuchtwarme Luft herangeführt, die tagsüber durch trockenere und kühlere Meeresluft aus Nordwesten ersetzt. GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER)/WIND: Heute Früh und Vormittag von Südwesten örtliche Gewitter, eng begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Windböen um 60 km/h (Bft 7). Mit geringer Wahrscheinlichkeit punktuell bei wiederholten Schauern oder Gewittern heftiger Starkregen bis 30 l/qm in einer oder wenigen Stunden nicht ausgeschlossen. Bis zum Mittag ostwärts abziehend.

Update: 20:30 Uhr/ Im Einflussbereich eines Tiefs im Bereich der Nordsee wird mit einer südwestlichen Strömung warme und feuchte Luft nach Brandenburg und Berlin geführt. Am Samstag wird die Luftmasse allmählich durch trockenere und kühlere Meeresluft von Nordwesten ersetzt. GEWITTER/STARKREGEN(UNWETTER)/STURM: Heute Abend vor allem von der Mitte und dem Berliner Raum bis in den Süden Brandenburgs örtlich Gewitter.